HOME | SITEMAP | IMPRESSUM | KONTAKT | AGB | Call-Back | Referenzen
DEUTSCH ENGLISH Francais
Unternehmen Begrünung Industrieprodukte Logistik Qualitätssicherung Karriere

Substrate für Rasenbegrünung

Natürliches Rasensubstrat auf Basis von Lava und Bims

Es ist doch nur Rasen. Diese häufig getätigte Aussage zeigt, dass die Ansprüche einer geplegten Rasenfläche häufig unterschätzt werden.

Insbesondere unter dem Aspekt, dass Gräser einer optimal entwickelten Rasenfläche eine größere Biomasseproduktion je m² leisten, als die meisten Stauden und viele Gehölze.

Wenn berücksichtigt wird, dass Rasen meist nur die obersten 5-10 cm des Bodens intensiv durchwurzelt, wird klar, dass an den Standort und die Pflege hohe Ansprüche gestellt werden.

Bei Schotterrasenflächen müssen zudem noch die bautechnischen Anforderungen berücksichtigt werden. Dieser Anspruch an hohe Tragfähigkeit und Fahrspuremresistenz führt oft zu Bedeckungsgraden <60%.

Dieser Wert kann durch aufwendige Pflege oder sorgfältige Auswahl der Substratkomponenten verbessert werden.

Hier greifen die vorteilhaften vulkanischen Substratausgangsstoffe und deren optimale Zusammensetzung in den Vulkatec Substraten.

Ihre Vorteile:
  • gleichbleibend homogene Mischungen
  • gemäß den aktuellen FLL Richtlinien und der DIN 18035 inkl. Prüfzeugnis
  • Eigenüberwachung im Produktionsprozess nach Vorgaben der FLL und der DIN 18035
  • garantiert hohe Tragfähigkeit; bis zu 110 MN/m² im EV2 des Lastplattendruckversuchs
  • hervorragende Vegetationsentwicklung
  • Lieferung Just in Time
  • Tegesmengen von bis zu 500m³ sind möglich
  • pneumatische Förderung über Strecken von bis zu 150m
  • geringe Kosten in Bau und Pflege der Flächen


Die Rasensubstrate im Detail:
Vulkaterra Rasen 0/8mm

Vulkaterra Rasen 0/4mm

Vulkaterra Rasen 0/8mm blasbar

Vulkaterra Rasen 0/4mm blasbar

Vulkaterra Rasen Typ S 0/16mm

Vulkaterra Rasen Typ S 0/32mm (Typ S 0/32mm SL)

 

Mehr zum Thema Schotterrasenbegrünung

Flächen, die wenig befahren oder die nur gelegentlich in Anspruch genommen werden (z.B. Festplätze, Feuerwehrzufahrten, Ausweichparkplätze, Notfahrwege bei Gleisbegrünungen...), können als begrünte Parkflächen ökologischer und umweltfreundlicher gestaltet werden. Geringer belastete Verkehrsflächen können so mit Vulkaterra Rasen Typ S einfach befestigt werden. Dadurch werden offfene, versickerungsfähige Flächen geschaffen, bei denen Bodenfunktion, Begrünbarkeit und ästhetische Wirkung viel höher sind, als bei Flächen z.B. aus handelsüblichen offenen Betonstein- und Kunststoffsystemen.

 

Vulkaterra Rasen Typ S ist eine für gelegentliche Verkehrsbelastung geeignete und mit Rasen begrünte Fläche.
 
Diese Versickerungsflächen können als Ausgleichsmaßnahme für Flächenversieglungen angerechnet werden.
 
Bauweisen:
 
Das Bild

Abhängig von:

  • Nutzungsbelastung (Achslast und zulässiges Gesamtgewicht des Fahrzeugtyps)
  • Nutzungsintensität (Anzahl der Fahrzeugwechsel)
  • Nutzungsdauer (Dauer der Beparkung)
Regelbauweise SR 1: Flächen ausschließlich für den Pkw-Verkehr,
  z.B. Besucherparkplätze an Stadien
Regelbauweise SR 2: Wie Bauweise 1, zusätzlich mit geringem LKW- und Busverkehr*
Regelbauweise SR 3:

Wie Bauweise 2, aber mit höherem Lkw- und Busverkehr*

   
  * Der voraussichtliche LKW- und Busanteil ist im Einzelfall zu ermitteln
   
 

Regelbauweise SR

Fahrzeugtyp

Jährliche Nutzungsfrequenz

Fahrzeugwechsel

       

1

PKW bis 3,5 to zulässiges Gesamtgewicht

ganzjährig

1-2x wöchentlich

2

PKW bis 3,5 to zulässiges Gesamtgewicht
LKW bis 11,5 to Achslast

regelmäßig gelegentlich

täglich 1x

3

PKW bis 3,5 to zulässiges Gesamtgewicht
LKW bis 16 to Achslast

regelmäßig häufig

täglich 2 bis 3x



 
Das Bild

Merkmale von Vulkaterra Rasen Typ S

  • Die natürlichen vulkanischen Zuschlagsstoffe aller Vulkaterra Produkte fördern mit ihrem offenporigen / strukturstabilen Korngefüge den Luft- und Wasserhaushalt des Rasenstandortes
  • Bims speichert in idealer Weise Wasser und Nährstoffe. Er weist von allen Schüttstoffen die besten vegetationstechnischen Eigenschaften auf
  • Die von der FLL beschriebenen Anforderungen an die Tragfähigkeit sowie die Wasserdurchlässigkeit sind erfüllt
  • Garantierte Vegetation sowie Speicher- und Sickerfähigkeit des eingebauten Materials
  • Problemlose Abnahme und Gewährleistung: Abnahmefähig bei 50% Bodenbedeckung
  • Durch den Einsatz von natürlichen Rohstoffen können Sie auch sichergehen, dass alle Substrate frei von umweltbelastenden Schadstoffen sind und damit keine Gefahr für Grund- und Trinkwasser darstellen. Vulkaplus Schotterrasen unterliegt einer Fremd- und Eigenüberwachung und entspricht der FLL-Richtlinie
 
 
 
Rbw  Schichtaufbau  Richtwerte für die Dicke der Vegetationsschicht
 1  Einschichtig   15- 25 cm 
 2   Einschichtig  25- 30 cm
 3   Zweischichtig  20 cm Vegetationstragschicht auf Tragschicht nach ZTV SoB-StB

Aufgrund der vielfältigen Anforderungen an die Rasentragschicht, stellen wir Gemische für Schotterrasen bis zur DIN-gerechten Rasentragschicht her.

 

Einbauhinweise:

Mit einem Schotterrasen gehen Sie immer einen Kompromiss zwischen Vegetation und Bautechnik ein.
Die Bautechnik will eine möglichst dichte Packlage um Tragfähigkeiten und Scherfestigkeit zu erzielen. Die Graspflanze hingegen benötigt zur Wurzelentwicklung eine möglichst lockere Packlage mit guter Durchlüftung und
Wasserführung. 
Der Einbau von Schotterrasensubstraten ist mit max. 95% DPr zu empfehlen. Höhere Dichten bedeuten einbußen im Begrünungseffekt.

Bei maximaler Wassersättigung sind leichte Fahrspurenbildungen (1-2cm) nicht auszuschließen. Die einzelnen Funktionsschichten, beginnend mit dem Baugrundniveau sind zu verzahnen.

Die Ansaat erfolgt entweder direkt auf das oberflächlich aufgeraute Schotterrasensubstrat oder die in einer Dicke von 2-4cm aufgebrachte Keimschicht aus Vulkaplus Rasen 0/8mm. Abschließend wird mit einer schweren Rasenwalze abgewalzt.

Eine Wässerung in der Keimphase und der Anfangsphase ist empfehlenswert. Eine Startdüngung und eine regelmäßige Weiterversorgung ist unerlässlich um einen dichten Grasaufwuchs zu erhalten.

Eine Erstbefahrung ist frühestens nach dem zweiten Schnitt zulässig.

 
   Grünanteil  Tragfähigkeit/
 Fahrspurenresistenz

(c) Vulkatec
Vulkaplus Rasen Typ S 0/16mm




Vulkaplus Rasen Typ S 0/32mm



Vulkaplus Rasen Typ S (SL) 0/32mm

 
 
Seite druckenDiese Seite zu den Favoriten hinzufügen...Diese Seite jemandem empfehlen...
produced with ecomas® - Content Management System